Chronik | Österreich
26.04.2017

Polizei beschlagnahmte 34 illegale Spielautomaten

In Salzburg wurden in drei Wett- und Spiellokalen Kontrollen durchgeführt.

Die Polizei hat am Dienstag in der Stadt Salzburg bei einer Großkontrolle 34 illegale Spielautomaten beschlagnahmt. Die Geräte waren in drei verschiedenen Wett- bzw. Spiellokalen aufgestellt und nach dem Glücksspielgesetz verboten, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Unterstützt wurden die Polizisten von Beamten der Finanz, die Kontrollen bezüglich Abgaben und Schwarzarbeit durchführten.

Hilfe benötigte die Polizei außerdem in einem Fall von der Berufsfeuerwehr, weil ein Betreiber die Türe zu seinem Lokal nicht öffnete. Im Zuge der Schwerpunktaktion wurden weiters 60 Bewohner einer Asylunterkunft überprüft, Kontrollen bei einer Autobahnabfahrt durchgeführt und zahlreiche Personen beim Hauptbahnhof kontrolliert. Im Flüchtlingsquartier nahmen die Beamten einen Bewohner aufgrund des Fremdenpolizeigesetzes fest. Bei vier Personen wurden Drogen gefunden, eine Prostituierte, gegen die ein Vorführungsbefehl bestand, und ein wegen offener Verwaltungsstrafen gesuchter Mann wurden festgenommen und einige Überprüfte wegen verschiedener Übertretungen angezeigt.