© FF Hallein

Salzburg/Hallein
08/19/2014

10.000 Liter Gülle flossen auf Fahrbahn

Fass kippte bei Ausweichmanöver auf der Pernerinsel um.

Rund 10.000 Liter Gülle sind am Montagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Pernerinsel in Hallein auf der Straße gelandet. Ein Bauer hatte mit seinem Traktor einem Auto ausweichen müssen, das eine Kurve geschnitten hatte. Der Landwirt konnte zwar das Zugfahrzeug auf der Straße halten, das angehängte Güllefass kippte bei dem Manöver allerdings um und wurde schwer beschädigt, so die Polizei.

Die Feuerwehr reinigte nach dem Unfall die Fahrbahn. Das Fass wurde mit einem Spezialkran geborgen. Die Unfallstelle war während der Aufräumarbeiten rund eineinhalb Stunden gesperrt. Festspielgäste wurden durch den Geruch nicht belästigt - am Montag stand keine Aufführung in der Spielstätte auf der Pernerinsel auf dem Programm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.