Chronik | Österreich
08.01.2018

Racheaktion: 18-Jähriger verprügelte den Falschen

Auch eine Frau, die sich dazwischen stellte, bekam einen Fußtritt ab.

Vollkommen danebengegangen ist für einen 18-jährigen Pinzgauer in der Nacht auf Montag eine "Abreibung" am jetzigen Freund seiner ehemaligen Partnerin. Der junge Mann wollte den neuen Liebhaber seiner "Ex" in Zell am See "zur Rede stellen", verwechselte diesen aber und verprügelte stattdessen einen anderen Mann. Auch eine Frau, die sich dazwischen stellte, bekam einen Fußtritt ab, so die Polizei.

Der 18-Jährige verfolgte heute gegen 2.00 Uhr mit Freunden den Wagen des 21-jährigen Kroaten. Im Zentrum der Bergstadt kam es dann zur "Aussprache". Der Pinzgauer verwechselte aber die beiden Kroaten und attackierte irrtümlich einen 19-Jährigen. Dieser erlitt durch die Faustschläge Verletzungen im Gesicht. Eine 21-Jährige, die den Streit schlichten wollte, wurde durch einen Fußtritt verletzt. Die Polizei nahm den 18-Jährigen fest. Er wird wegen zweifacher Körperverletzung angezeigt.