(Symbolbild)

© KURIER/Deutsch

Kärnten
02/23/2017

Prozess um vernachlässigte Kinder: Mutter untergetaucht

Die Verhandlung wurde vertagt, nachdem nur der Vater vor Gericht erschien.

Ein Prozess am Landesgericht Klagenfurt um vier vernachlässigte Kinder ist am Donnerstag nach kurzer Zeit vertagt worden. Angeklagt ist ein Elternpaar, zur Verhandlung gekommen war aber nur der 36-jährige Vater, ein Deutscher. Die 32 Jahre alte Mutter ist offenbar seit Wochen untergetaucht, ihr konnte die Ladung nicht zugestellt werden.

Den beiden Angeklagten werden das Vernachlässigen der Pflege, Erziehung oder Aufsicht sowie das Quälen oder Vernachlässigen unmündiger, jüngerer oder wehrloser Personen vorgeworfen. Konkret sollen die vier Kinder nicht genug zu essen bekommen haben, auch medizinische Hilfe wurde dem Nachwuchs vorenthalten. So sollen die Zähne der Kinder so stark mit Karies befallen gewesen sein, dass einige ihrer Schneidezähne abbrachen. Weiters sollen die Kinder kombinierte Entwicklungsstörungen aufweisen.

Laut Richter Gerhard Pöllinger könne die Sache nur verhandelt werden, wenn beide Angeklagte anwesend sind, weshalb er das Verfahren abbrach. Die Frau wird nun polizeilich gesucht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.