Chronik | Österreich
22.06.2017

NÖ: Gebrechen legte Westbahn-Strecke lahm

Passagiere saßen teilweise mehr als eine Stunde lang fest.

Viel Geduld brauchten Pendler Donnerstagabend auf der Westbahn-Strecke. Zwischen Pöchlarn und St. Pölten kam es gegen 18 Uhr zu einem Stellwerkausfall. Laut den ÖBB waren 15 Züge betroffen.

Die Bundesbahnen berichteten, dass zwischen Pöchlarn und Loosdorf ein Schienenersatzverkehr mit sechs Bussen eingerichtet wurde. Für Westbahn-Fernverkehr-Kunden gab es diese Möglichkeit jedoch nicht. Manche Fahrgäste saßen fast zwei Stunden fest. Gegen 19.30 Uhr konnte ein Gleis wieder in Betrieb genommen werden.