Symbolbild

© APA/HOCHMUTH

Tirol/Kärnten
04/14/2014

Nach Fahrerflucht: 19-jährige Unfall-Lenkerin ausgeforscht

Probeführerscheinbesitzerin stieß mit Pkw Radfahrerin um. Die 76-Jährige wurde schwer verletzt.

Nach einem Unfall mit Fahrerflucht in der Nacht auf Sonntag in Tirol, bei dem eine 76-jährige Radfahrerin schwer verletzt worden war, hat die Polizei eine verdächtige Pkw-Lenkerin ausgeforscht. Bei der Frau handelt es sich um eine 19-jährige Einheimische, teilte die Exekutive am Montag mit. Nach anfänglichem Leugnen habe sie zugegeben, am Unfall beteiligt gewesen zu sein, hieß es.

Die 19-Jährige besaß einen Probeführerschein. Die Pensionistin war am Samstag kurz vor Mitternacht auf der Litzlfeldner Straße im Gemeindegebiet von Kirchdorf (Bezirk Kitzbühel) angefahren worden. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen.

Andere Verkehrsteilnehmer fanden die Schwerverletzte auf der Fahrbahn liegend und alarmierten die Rettungskräfte. Die 76-Jährige wurde zunächst in das Krankenhaus St. Johann eingeliefert und dann in die Innsbrucker Klinik überstellt. An der Unfallstelle stellte die Polizei das Gehäuse eines rechten Seitenspielgels sicher, der einem schwarzen Opel Corsa zugeordnet werden konnte.

Zu einem weiteren Fall von Fahrerflucht kam es am Sonntagabend in Klagenfurt. Eine Fußgängerin wurde auf der Waidmannsdorfer Straße von einem Auto erfasst und verletzt. Der Fahrer flüchtete, meldete sich aber am nächsten Tag bei der Polizei. Er habe Panik bekommen, hieß es in einem Bericht des ORF.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.