© APA/GEORG HOCHMUTH

Feldkirch
02/12/2016

Mordversuch: Zehn Jahre Haft für 37-Jährigen

Angeklagter soll Wohnung angezündet haben, um Lebensgefährtin zu töten.

Wegen Mordversuchs ist ein 37-jähriger Pensionist am Freitag am Landesgericht Feldkirch zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann im Mai vergangenen Jahres seine damalige Lebensgefährtin töten wollte, indem er die gemeinsame Wohnung anzündete. Der Angeklagte bestritt eine Tötungsabsicht bis zuletzt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Als Milderungsgründe nannte das Gericht die eingeschränkte Zurechnungsfähigkeit des 37-Jährigen zum Tatzeitpunkt - der Mann war betrunken - sowie den Umstand, dass es beim Versuch blieb. Erschwerend wirkten sich für den Angeklagten seine Vorstrafen aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.