Chronik | Österreich
28.06.2017

Flachgau: 73-Jähriger lag eingewickelt tot in Mülltonne

In Mattsee wurde eine 59-jährige Bekannte des Mannes festgenommen, die dem Opfer Schlafmittel verabreicht haben soll.

Mordalarm im Salzburger Flachgau: Die Polizei hat am Dienstag in Mattsee die eingewickelte Leiche eines 73-Jährigen in einem Müllcontainer in dessen Garage gefunden. Eine 59-jährige Bekannte des Mannes, die in den vergangenen Tagen laut Zeugen wiederholt Gegenstände aus dem Haus getragen hatte, wurde in Oberösterreich festgenommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Deutsche gab an, sie habe dem 73-Jährigen mehrere Schlaftabletten gegeben, die dieser gemeinsam mit einem potenzfördernden Mittel eingenommen habe. Am nächsten Tag sei er dann tot im Bett gelegen. Bei der Obduktion der bereits erheblich verwesten Leiche konnte zunächst keine Todesursache festgestellt werden. Das Ergebnis toxikologischer Untersuchungen steht noch aus. Der Mann dürfte seit Anfang Juni tot sein. Die Deutsche wurde mit drei Haftbefehlen wegen Eigentumsdelikten gesucht.