Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Kärnten/Villach
12/18/2014

Mit Messer Bewaffneter überfiel Bank

Der Täter flüchtete zu Fuß. Fahndung vorerst ohne Erfolg.

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat am Donnerstag zu Mittag im Villacher Stadtteil Warmbad eine Bankfiliale überfallen. Der Mann erbeutete eine noch nicht bekannte Menge an Bargeld und flüchtete nach dem Überfall zu Fuß. Verletzt wurde niemand, wie Oberst Erich Londer, Stadtpolizeikommandant von Villach, gegenüber der APA erklärte.

Als der etwa 35 Jahre alte Räuber die Filiale der Volksbank betrat, befanden sich keine Kunden darin. Der Mann bedrohte die beiden Angestellten mit seiner Waffe und zwang sie zur Herausgabe von Geld. Bekleidet war er mit einer grünen Kapuzenjacke, die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Darüber trug er noch eine schwarze Jacke. Er trug eine Trainingshose und vermutlich Turnschuhe. Nach dem Überfall lief er nicht davon, sondern ging unauffällig in Richtung eines nahe gelegenen Hotels. Ob er von dort aus ein Fahrzeug benutzte, war vorerst nicht bekannt. Eine Alarmfahndung wurde eingeleitet, die aber vorerst ohne Erfolg blieb.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.