Chronik | Österreich
21.05.2017

Mehrere Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen

In NÖ krachte ein Pkw gegen einen Baum. Im Innviertel kam ein Ausweichmanöver zu spät. Frontalzusammenstoß in Kärnten.

Bei einem Autounfall in Bad Fischau-Brunn (Bezirk Wiener Neustadt-Land) sind Samstagfrüh vier junge Männer aus Wiener Neustadt verletzt worden, drei davon schwer. Der Pkw, gelenkt von einem 19-jährigen, kam zunächst links von der Fahrbahn ab und krachte dann rechts gegen einen Baum, berichtete Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Der 19-Jährige konnte sich selbst leicht verletzt aus dem Auto befreien und Hilfe herbeirufen. Seine drei Beifahrer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ein 17-Jähriger musste im AKH Wien in Tiefschlaf versetzt werden. Lebensgefahr habe laut Polizei jedoch nicht bestanden. Ein Alko-Test beim Lenker verlief negativ.

Drei Verletzte im Innviertel

Ein Verkehrsunfall nach einem missglückten Überholmanöver hat am Samstagnachmittag bei Gilgenberg am Weilhart (Bezirk Braunau) drei Verletzte gefordert. Ein 33-jähriger Mann wollte auf einem geraden und übersichtlichen Straßenabschnitt einen Traktor samt Anhänger überholen. Dabei dürfte er einen entgegenkommenden Pkw übersehen haben.

Dessen Lenker (75) versuchte noch in den Straßengraben ausweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Die beiden Lenker und die 73-jährige Beifahrerin des 75-Jährigen wurden nach dem Unfall verletzt ins Krankenhaus nach Braunau gebracht.

Frontalzusammenstoß in Kärnten

Bei einem Frontalzusammenstoß bei Reifnitz am Wörthersee (Bezirk Klagenfurt-Land) sind in der Nacht auf Sonntag vier Personen verletzt worden. Ein 19-jähriger Klagenfurter war mit seinem Auto mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, als er in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal gegen einen Multivan aus Deutschland prallte, teilte die Polizei mit.

Die beiden Insassen des Vans, ein 27 Jahre alter Mann und eine 21-Jährige, beide aus Deutschland, blieben unverletzt. Neben dem Klagenfurter wurden allerdings seine Mitfahrer, ein weiterer 19-Jähriger und zwei junge Frauen (17 und 18 Jahre alt) verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Der Unfall ereignete sich auf der vor dem GTI-Treffen stark befahrenen Straße zwischen Keutschach und Reifnitz.