Hessen/ Ein Kletterer haengt am Dienstag (10.07.12) in Floersheim-Wicker nahe dem Rhein-Main-Deponiepark an einer Kletterwand. Das Wetter soll laut Vorhersage in den naechsten Tagen in Hessen unbestaendig bleiben. Sommerhitze macht derzeit einen grossen Bogen um Deutschland. Die naechsten Tage werden nach der Prognose des Deutschen Wetterdienstes wechselhaft. "Der Blick auf das kommende Wochenende (14./15.07.12) ist wenig verheissungsvoll: eher kuehles Schauerwetter deutschlandweit", sagte die Meteorologin Dorothea Paetzold. "Die Temperaturen erscheinen mit Hoechstwerten so um die 20 Grad vielen Mitmenschen als wenig sommerlich, aber zur Beruhigung: Fuer mitteleuropaeische Sommer ist das alles noch im normalen Bereich." (zu dapd-Text) Foto: Mario Vedder/dapd

© Deleted - 879825

Tirol
07/11/2013

Bergführer stürzte vor Augen seines Sohnes ab

49-Jähriger rutschte bei Arbeiten am Klettersteig aus. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Ein 49-jähriger Tiroler Bergführer ist am Mittwochnachmittag im Gemeindegebiet von Leutasch (Bezirk Innsbruck-Land) vor den Augen seines 14-jährigen Sohnes und eines 43-jährigen Freundes in den Tod gestürzt. Der zu diesem Zeitpunkt ungesicherte Mann war nach Angaben der Landespolizeidirektion Tirol mit Erweiterungsarbeiten am Klettersteig "Adventure Park" am Klammbach beschäftigt, als er abrutschte.

Um etwa 16.40 Uhr wollten die drei ein Stahlseil in neu gebohrte Verankerungen einhängen. Zu diesem Zweck begab sich der 49-jährige Bergführer, der mit einem Hüftgurt und zahlreichem Sicherungsmaterial ausgerüstet war, ungesichert etwa fünf Meter über steiles Waldgelände zu einer Kante. Dort war an einem Baum ein Seil befestigt, welches für Abseilzwecke vorbereitet war. Als sich der 49-jährige gerade in das Seil einhängen wollte, rutschte er weg, verlor das Gleichgewicht und stürzte vorerst etwa sechs Meter über eine überhängende Felswand und in weiterer Folge über steiles und senkrechtes Waldgelände bis zum Bachbett ab. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Der Absturz wurde vom Sohn und dem 43-jährigen Begleiter beobachtet, die daraufhin einen Notruf absetzten. Die Bergung des Toten wurde von der Bergrettung Leutasch durchgeführt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.