Symbolbild

© APA/BARBARA GINDL

Steiermark
02/18/2014

Lawine verschüttete drei Burschen

Zwei Freerider und ein Snowboarder gerieten am Semmering in eine Lawine. Ein Leichtverletzter.

Zwei Freerider und ein Snowboarder aus Niederösterreich sind am Montagnachmittag am Semmering von einer Lawine verschüttet worden. Zwei Burschen konnten sich selbst befreien und gruben auch den dritten, der leicht verletzt wurde, sofort aus, teilte die Polizei mit.

Die beiden Freerider im Alter von 15 und 19 Jahren sowie ein 21-jähriger Snowboarder fuhren in Spital am Semmering (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) in die sogenannte Lyrarinne ein. Als sie sich am Hang befanden, löste sich ein Schneebrett, das alle drei Sportler mitriss. Die beiden Freerider konnten sich selbst befreien und gruben den verschütteten Snowboarder aus, der sich 30 Zentimeter unter der Oberfläche befunden hatte.

Eine 19-Jährige, die ebenfalls zu der Gruppe gehörte, aber noch nicht in die Rinne eingefahren war, verständigte die Rettung. Der Snowboarder wurde leicht verletzt, die beiden anderen kamen mit dem Schrecken davon.