Die Fahrschul-Branche hatte bisher in Kärnten einen guten  Ruf – der ist nach der Inspektion der Kontrolleure komplett ruiniert (Symbolbild).

© dpa/Nicolas Armer

Routinekontrollen
10/27/2014

Kärnten: Fahr-Kurse mit "Führerschein-Garantie"

In den Fahrschulen wird gemogelt, betrogen und gibt’s die Prüfungsfragen im Vorfeld. Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt in drei Fällen.

von Thomas Martinz

Gefälschte Mopedprüfungen, fiktive Nacht- und Autobahnfahrten mit den Schützlingen und als Höhepunkt Kurse mit inkludierter „Führerschein-Garantie“. Kärntens Fahrschulen erweisen sich im immer härter werdenden Konkurrenzkampf als ideenreich – und teilweise kriminell. Zu diesem Urteil kommt zumindest laut ORF eine Routinekontrolle unter den 25 Kärntner Fahrschulen.

Nur drei Kärntner Bezirke – Völkermarkt und Hermagor – werden als „sauber“ eingestuft, in allen anderen gab es mehr oder minder schwere Beanstandungen. „Gegen drei Fahrschulen ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Klagenfurt. Es besteht der Verdacht des Missbrauchs der Amtsgewalt“, teilt Markus Kitz, Sprecher der Staatsanwaltschaft auf KURIER-Anfrage mit.

Anzeige erstattet hat die Abteilung 7 der Kärntner Landesregierung. Deren Leiter, Albert Krainer, spricht von einer „Durchkomm-Garantie bei Mopedprüfungen“, die die Fahrschulen ausgegeben hätten. „Die Fragen wurden bereits vor der Prüfung ausgehändigt“, sagt Krainer. Dafür gebe es sogar Zeugen.

Damit nicht genug: laut Krainer sehen sich Fahrschulen aufgrund des kleinen Markts veranlasst, Nachtfahrten zu fingieren: „Die werden im Hochsommer bei strahlendem Sonnenschein um 18 Uhr angesetzt.“

Module gestrichen

Gewisse Ausbildungsmodule sollen überhaupt gestrichen worden sein. „Es steht der Verdacht im Raum, dass Kurse auf Autobahnen eingetragen, aber nie durchgeführt wurden“, erklärt Elisabeth Rothmüller-Jannach, Spartenobfrau für Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer. Der Ruf der Kärntner Fahrschulen sei mit diesem Testergebnis „komplett ruiniert“, sagt sie. Vergleichszahlen zu vorangegangenen Tests liegen übrigens nicht vor. Die Routinekontrolle wurde in Kärnten erstmals durchgeführt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.