Chronik | Österreich
05.11.2017

Insasse legte in Grazer Gefängnis Feuer

Ein 19-Jähriger zündete in seiner Zelle eine Matratze an. Keine Verletzten.

Ein 19-jähriger Insasse der Grazer Justizanstalt Jakomini hat am Freitag eine Matratze in seiner Zelle angezündet. Manfred Ulrich, der Sprecher der Justizanstalt, bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht der "Krone", wonach sich der Libyer auch gegen seine Rettung gewehrt hatte.

"Zum Glück wurde bei dem Vorfall niemand verletzt", sagte Ulrich. Der 19-Jährige habe heftige Gegenwehr geleistet, als man ihn aus der verrauchten Zelle rettete, weshalb er laut Ulrich mit "maßhaltender Gewalt" in Sicherheit gebracht wurde.