Chronik | Österreich
11.02.2017

Klagenfurt: Häftling mit Müll-Transport entkommen

Symbolbild © Bild: APA/HELMUT FOHRINGER

Eine eingeleitete Fahndung blieb zunächst erfolglos.

Am Freitag ist einem 35 Jahre alten Strafgefangenen die Flucht aus der Justizanstalt Klagenfurt gelungen. Der Serbe, der in der Küche arbeitete, hat sich laut einer Aussendung der Landespolizeidirektion auf einem mit Müll beladenen Lkw versteckt und ist so um 10.20 Uhr unbemerkt aus dem Gefängnis entkommen. Eine eingeleitete Fahndung blieb zunächst erfolglos.

Der Insasse habe keine hohe Sicherheitsstufe gehabt, sagte Harald Streicher, Sprecher der Justizanstalt, zur APA. Der Häftling musste noch gut zwei Jahre absitzen, verurteilt war er wegen Vermögensdelikten und Dokumentenfälschung. "2015 ist er einmal von einem Ausgang nicht zurückgekommen, das war bisher seine einzige Auffälligkeit. Bei guter Führung hätte er eigentlich gute Chancen auf eine bedingte Entlassung gehabt", so Streicher.