Erste DNA-Tests wurden am Freitag am LKH Graz absolviert

© APA/dpa/Marcus Führer

Steiermark
02/08/2016

Grazer Babyverwechslung: Weiterhin sämtliche Tests negativ

Bisher wurden dreißig DNA-Proben ausgewertet.

Nach einer möglichen Baby-Verwechslung am LKH Graz vor 25 Jahren sind immer noch bisher sämtliche DNA-Analysen negativ ausgefallen. Seit Bekanntwerden des Falles Mitte Jänner haben sich 30 Frauen - davon 20 Töchter - gemeldet. Bei allen wurde die Verwechslung mit einer heute 25-jährigen Steirerin ausgeschlossen. Am Montag hat sich noch eine Frau zum Test angemeldet.

LKH hofft auf weitere Meldungen

Das LKH Graz hofft weiterhin, dass sich noch Töchter und Mütter melden, die für die Verwechslung am Uniklinikum Graz im Zeitraum zwischen 15. Oktober und 20. November 1990 infrage kommen. Sie können kostenlose DNA-Tests machen lassen. Laut Anstaltsleitung kamen in dieser Zeit rund 200 Mädchen am LKH Graz zur Welt. Die Hotline ist nach wie vor werktags unter 0316/385 34567 von 7.00 bis 15.00 Uhr erreichbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.