Chronik | Österreich
26.04.2017

"Tonnenschwerer" Efeu löste sich von Hauswand

Der 120 Quadratmeter große Pflanzenteppich stürzte auf den Gehsteig.

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist am Dienstagnachmittag die Grazer Berufsfeuerwehr ausgerückt: Im Stadtbezirk St. Leonhard hatte sich ein rund 120 Quadratmeter großer Pflanzenteppich aus Efeu von einer Fassade gelöst. Er stürzte auf den angrenzenden Gehsteig und den Fahrradweg. Verletzt wurde niemand.

"Zunächst musste befürchtet werden, dass Erwachsene, Kinder oder Tiere unter dem tonnenschweren Teppich begraben worden sein könnten. Zum Glück wurde niemand verletzt", schilderte der Sprecher der Berufsfeuerwehr, Thomas Schmallegger gegenüber der APA. Entdeckt wurde das Ereignis von einer Passantin gegen 14.30 Uhr.

Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden: Zusätzlich mussten auch noch rund 100 Quadratmeter Efeu, der an der Fassade des Gründezeitgebäudes heften geblieben war, entfernt werden. Die Feuerwehr war mit vier Einsatzfahrzeugen an Ort und Stelle. Warum sich die Pflanze von der Wand gelöst hat, war vorerst noch unklar.