Der Mann sorgte für einen Cobra-Einsatz (Symbolbild)

© APA/ROLAND SCHLAGER

Steiermark
05/31/2016

Graz: Schreckschusspistole löste Cobra-Einsatz aus

Ein offensichtlich alkoholisierter Mann hatte vor einem Lokal einige Schüsse abgefeuert.

Wegen Schüssen vor einem Lokal im Grazer Bezirk Jakomini ist in der Nacht auf Dienstag die Cobra alarmiert worden. Ein offensichtlich alkoholisierter Mann hatte eine Schreckschusswaffe abgefeuert, berichtete die Landespolizeidirektion Steiermark. Der 33-jährige Grazer wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Gegen 23.15 Uhr wurde eine Polizeistreife zu einem Lokal in der Kasernstraße angefordert. Laut Zeugen soll ein Mann mehrere Personen zuerst mit einem Messer bedroht und dann mehrere Schüsse aus der Faustfeuerwaffe abgegeben haben. Daraufhin wurde auch das Einsatzkommando Cobra alarmiert. Als die Beamten und die Einsatztruppe eintrafen, war der Verdächtige bereits geflüchtet. Er wurde allerdings kurze Zeit später in seiner Wohnung festgenommen.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden die Schreckschusspistole, entsprechende Munition, mehrere Messer sowie Bajonette gefunden und sichergestellt. Bei der Einvernahme gestand der Mann, mit der Waffe drei Mal in die Luft gefeuert zu haben, den Alko-Test hat er verweigert. Der 33-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.