Fotos mit einem gestohlenen Handy wurden einem jungen Salzburger zum Verhängnis. (Symbolbild)

© APA/DIEGO AZUBEL

Salzburg
03/04/2014

Fotos überführten Handy-Dieb

Zu viel Spaß mit einem gestohlenen Handy hatte ein 21-Jähriger aus Hallein.

Zu viel Spaß mit einem gestohlenen Handy hatte ein 21-Jähriger aus Hallein. Er machte mit dem Smartphone Fotos an seinem Arbeitsplatz. "Die wurden aber automatisch an einen eMail-Account der Besitzerin geschickt", erzählt ein Sprecher der Polizei Dass er das nicht wusste, wurde dem mutmaßlichen Dieb zum Verhängnis. Die Ermittler in Hallein konnten den Arbeitsplatz des Mannes identifizieren und das Gerät bei ihm sicherstellen. Das ist jetzt wieder bei der 37-jährigen Besitzerin aus Salzburg, die den Diebstahl Mitte Februar angezeigt hatte.

Um welche Funktion es sich bei der automatischen Bildweiterleitung gehandelt hat, konnte die Polizei nicht sagen. Bei Android-Handys gibt es aber zum Beispiel die Einstellungsmöglichkeit, mit dem Handy geschossene Bilder automatisch zum sozialen Netzwerk Google+ hochladen zu lassen.

Nützliche Apps

Dass Handydieben mit Fotos das Handwerk gelegt werden kann, wissen aber auch die Hersteller einer Reihe von Apps, die helfen sollen, das Smartphone im Falle wieder zu finden. Die digitalen Helferlein ermöglichen es etwa, aus der Ferne Fotos zu machen (oder erledigen das gleich selber, wenn etwa die falsche Geheimzahl vom Dieb eingegeben wird) und schicken das Bild dann per Mail an den Besitzer.

Die Anti-Diebstahl-Apps machen sich neben den Handykameras zum Teil aber auch die Mikrofone oder die GPS-Sender der schlauen Geräte zunutze. Letztere machen die Ortung möglich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.