Symbolbild

© APA/HOCHMUTH

Salzburg
04/15/2014

Flucht vor Polizei: Dealer springen aus 2. Stock

Beamte wollten Wohnung in Salzburg kontrollieren. Beide Männer werden verletzt.

Auf der Flucht vor der Polizei sind am Montagabend in der Stadt Salzburg zwei mutmaßliche Drogendealer aus dem Fenster einer Wohnung im zweiten Stock gesprungen und haben sich dabei verletzt. In den Räumlichkeiten fanden die Ermittler dann über drei Kilo Cannabis und 140 Gramm eines weißen Pulvers, informierte die Polizei am Dienstag im Pressebericht.

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität wollten gestern Abend die Wohnung im Stadtteil Maxglan kontrollieren. Bei ihrem Eintreffen machte sich ein Unbekannter fluchtartig über das Stiegenhaus aus dem Staub. Gleichzeitig wurde die Türe von innen abgeschlossen. Die beiden Männer, die sich noch in der Wohnung befanden - ein 40-jähriger Algerier und ein 25-jähriger Marokkaner -, sprangen aus dem Fenster in den Hinterhof. Der Ältere erlitt dabei einen Unterschenkelbruch, der andere kam mit einer leichten Verletzung im Gesicht davon.

In den Räumen stießen die Ermittler auf die Suchtmittel. Worum es sich bei dem weißen Pulver handelt, muss noch geklärt werden. Der jüngere mutmaßliche Dealer wurde festgenommen, der 40-Jährige befindet sich noch im Spital und muss operiert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.