Chronik | Österreich
15.06.2017

Filzmoos: Toter und Schwerverletzter bei Motorradunfall

44-Jähriger stürzte in einer Kurve, entgegenkommendes Fahrzeug konnte nicht mehr anhalten.

Ein Toter und ein Schwerverletzter: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Filzmooser Landesstraße L219 im Salzburger Pongau am Donnerstagnachmittag. Ein 44-jähriger Burgenländer war gegen 13.00 Uhr mit seinem Motorrad in Richtung Filzmoos unterwegs, als er in einer starken Rechtskurve stürzte.

Kollision

Der Mann schlitterte auf die Gegenfahrbahn. Ein 62-jähriger Deutscher, der ebenfalls mit einem Motorrad unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Burgenländer zusammen. Bei der Kollision stürzte auch der deutsche Motorradlenker. Der 44-jährige Burgenländer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht

Der Deutsche wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schladming gebracht. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die L219 für zwei Stunden gesperrt.