Ein autonomer Pkw wurde am Mittwoch in Gratkorn getestet

© APA/ERWIN SCHERIAU

Steiermark
12/21/2016

Erster Test mit selbstfahrendem Auto

Probefahrt auf Pyhrnautobahn: Fahrzeuge können eigenständig lenken, bremsen und beschleunigen.

In der Steiermark sind am Mittwoch die ersten Tests mit selbstfahrenden Autos angelaufen. Erprobt werden Fahrzeuge, die eigenständig lenken, bremsen und beschleunigen.

Die Testfahrt auf der Pyhrnautobahn (A9) bei Gratkorn erfolgte in Kooperation mit den steirischen Autozulieferern AVL List und Magna. Wie bei allen Tests mit automatisierten Systemen auf öffentlichen Straßen saßen dabei am Mittwoch aus Sicherheitsgründen geschulte Testpiloten hinter dem Steuer, um im Notfall eingreifen zu können.

Möglich wurde das Projekt durch eine Novelle zum Kraftfahrgesetz, die laut Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) am Dienstag kundgemacht wurde. Der Minister setzte sich am Mittwoch selbst hinters Steuer, ohne selbiges zu berühren und meinte: "Die Situation heute ist jene, dass neun von zehn Unfällen durch menschliches Versagen verursacht werden, und je mehr die Technik unterstützt, desto seltener wird das Versagen stattfinden."

Erste reguläre Tests wird es ab Jänner am steirischen Teil der Südautobahn (A2) geben, schwerpunktmäßig zwischen Laßnitzhöhe im Bezirk Graz-Umgebung und Modriach im Bezirk Voitsberg.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare