Symbolbild

© KURIER/Gerhard Deutsch

Kufstein
10/06/2014

Erneut Flüchtlinge in Tiroler Reisezug aufgegriffen

Bahnhof Kufstein: Die 38 Personen stammen aus Eritrea, Sudan, Mali und Nigeria.

In einem internationalen Reisezug von Italien nach Deutschland sind am Sonntag zu Mittag am Bahnhof Kufstein in Tirol erneut Flüchtlinge aufgegriffen worden. Nach Angaben der Polizei stammen die insgesamt 38 Personen aus Eritrea, dem Sudan, Mali und Nigeria.

Nach ihrer Festnahme wurden sie zur Anhaltestelle in Plon in Steinach am Brenner gebracht, wo sie derzeit vom Roten Kreuz betreut werden. In Folge sollen sie den italienischen Behörden übergeben werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.