Die Verhandlung soll bis Donnerstag dauern

© KURIER/Deutsch

Salzburg/Oberösterreich
12/17/2014

Einbrüche in 90 Schulen: Teilbedingte Haftstrafen für Trio

Freiheitsstrafen von drei Jahren bis 15 Monate. Hauptbeschuldigter für 88 Einbrüche verurteilt.

Der Prozess gegen drei junge Männer in Salzburg hat am Mittwochnachmittag mit Schuldsprüchen geendet. Der Schöffensenat unter Vorsitz von Richterin Bettina Maxones-Kurkowski verurteilte das Trio wegen gewerbsmäßigen Einbruchdiebstahls zu teilbedingten Haftstrafen. Dem 23-jährigen Hauptbeschuldigten wurden 88 Einbrüche zugeordnet. Er erhielt drei Jahre teilbedingte Haft, davon ein Jahr unbedingt.

Der ebenfalls 23 Jahre alte Zweitangeklagte wurde wegen 25 Fakten zu 18 Monaten teilbedingter Haft verurteilt, drei Monate davon muss er tatsächlich im Gefängnis absitzen. Der 22-jährige Drittangeklagte bekam die geringste Strafe: 15 Monate teilbedingt, davon ein Monat unbedingt. Ihm wurden 17 Einbrüche angelastet. Die Urteile sind wegen erbetener Bedenkzeit noch nicht rechtskräftig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.