Bärenschutzklamm, Pernegg

© Pascal Auricht

Alpinunfall
07/04/2013

Drama in der Klamm: Grazer Studentin tödlich verunglückt

24-Jährige wollte in Bärenschutzklamm verlorenen Rucksack aus Felswand bergen und rutschte aus.

Tödlich abgestürzt ist eine 24-jährige Studentin auf einer Kletterroute in der Bärenschützklamm am Fuße des Hochlantsch (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag): Die junge Frau hatte ihren Rucksack verloren und war beim Versuch, ihn aus einer Felswand zu bergen, ausgerutscht.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben von Polizei und Rotem Kreuz gegen 15.30 Uhr, als zwei Studentinnen aus Graz auf der Kletterroute „Grastöterdiagonale“ am Rampenwulst unterwegs waren. Eine der Frauen verlor ihren Rucksack, der über eine Felswand fiel und schließlich dort hängen blieb.

Nachdem beide Frauen über den Weg zum Wandfuß abstiegen waren, machte sich die 24-Jährige alleine und ohne Sicherung auf, um den Rucksack aus der Wand zu holen. Dabei verlor sie den Halt, rutschte aus und stürzte etwa 50 Meter in die Tiefe. Ihre Begleiterin verständigte die Rettungskräfte, auch ein Hubschrauber wurde angefordert. Die Reanimationsbemühungen blieben jedoch erfolglos.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.