Chronik | Österreich
25.03.2017

Deutscher Kletterer bei Sturz ins Seil in Tirol schwer verletzt

34-Jährigen verließen vermutlich die Kräfte, Klettersteig war gesperrt.

Ein 34-jähriger Deutscher ist am Samstag bei einem Kletterunfall in Walchsee (Bezirk Kufstein) in Tirol schwer verletzt worden. Der Deutsche war gemeinsam mit einem Landsmann in den gesperrten Klettersteig Ottenalm-Diretissima eingestiegen, als ihm rund 50 Meter vor dem Ausstieg vermutlich die Kräfte verließen und er daraufhin ins Seil fiel, berichtete die Polizei.

Der Deutsche musste von der Besatzung des Notarzthubschraubers mittels Seilbergung aus dem Klettersteig geholt werden. Er wurde anschließend in das Klinikum München geflogen. Der Klettersteig Ottenalm-Diretissima gilt als sehr schwer.