Chronik | Österreich
21.06.2017

Deutscher bei Verkehrsunfall in Salzburg getötet

Pkw-Lenker kollidierte frontal mit Fahrzeug des Deutschen. Beifahrerin schwer verletzt.

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Dienstagnachmittag in Piesendorf im Pinzgau ereignet: Ein 56-jähriger Pkw-Lenker geriet auf der B168 aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Fahrzeug eines 42-jährigen Deutschen. Der 42-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle, teilte die Polizei in der Nacht auf Mittwoch mit.

Die 65-jährige Beifahrerin des Deutschen wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Ein dritter Fahrzeuglenker, der hinter dem Deutschen fuhr, konnte durch ein Ausweichmanöver auf die rechte Straßenböschung einer weiteren Kollision entgehen.

Zum Unfallort waren die Freiwilligen Feuerwehren Piesendorf, Niedernsill und Zell am See mit insgesamt acht Fahrzeugen und 49 Mann ausgerückt. Das Rote Kreuz war mit drei Fahrzeugen und zwei Rettungshubschraubern am Einsatzort. Die Ermittlungen laufen.