Chronik | Österreich
26.02.2015

Busfahrer kollabierte: Fahrgast stoppte Fahrzeug auf der Autobahn

Der Lenker verlor während Fahrt mit 75 Passagieren auf der A 2 das Bewusstsein.

Das war knapp: Der Lenker eines Fernreisebusses von Graz nach Wien wurde Mittwochnachmittag während der Fahrt bewusstlos. Ein Passagier handelte geistesgegenwärtig, lief zum Fahrer vor und trat aufs Bremspedal.

Der Zwischenfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr auf der Südautobahn (A2) in Höhe der Shopping City Süd (SCS) in Vösendorf, Niederösterreich. "Bei der Abfahrt in Graz hat der Busfahrer noch gesagt, dass heute starker Seitenwind herrscht. Und dass wir uns nichts denken sollen; dass das weder am Fahrzeug noch am Fahrer liegen würde", erzählt der Grazer Robert Zwettler, der als Passagier im Bus saß.

Doch aus dem Scherz wurde bitterer Ernst. Kurz vor Wien wurde der Bus langsamer, kollidierte schließlich seitlich mit einer Leitplanke. Bernd Liebmann saß in der ersten Reihe und erkannte als erster den Ernst der Lage. "Der Busfahrer saß mit dem Kopf zur Seite am Steuer. Ich bin an einer Frau vorbei, vorgelaufen und auf die Bremse gesprungen", schildert der Marketing- und Unternehmensberater. Um im nächsten Satz gleich zu relativieren: "Das war keine besondere Leistung."

Die Einsatzkräfte sind da anderer Meinung, immerhin befanden sich 75 Passagiere in dem Bus: "Das war eine Heldentat", streut das Rote Kreuz dem beherzten Mann Rosen. Die Retter versorgten den 53-jährigen Busfahrer, er dürfte kollabiert sein. Doch zumindest war er wenig später wieder ansprechbar. Der Lenker wurde zu Untersuchungen ins Krankenhaus Mödling gebracht. Die genaue Ursache für die Ohnmacht des Fahrers ist noch nicht geklärt. Fahrgäste berichten, dass der Mann stark verkühlt gewesen sein soll.

Zwischenstopp

Der unfreiwillige Zwischenstopp auf der Autobahn dauerte für die Passagiere rund eine Stunde. Dann konnten sie im – nur leicht beschädigten – Bus und mit einem neuen Fahrer den Rest des Weges antreten. "Das nächste Mal fahr ich dann wieder mit dem Auto", schmunzelt Fahrgast Zwettler.