Symbolbild

© Deutsch Gerhard

Steiermark
03/08/2017

Bus knallte in Unterführung: 3 Verletzte in Kapfenberg

Lenkerin hatte auf Abwegen offenbar Höhenbegrenzung einer Eisenbahnunterführung nicht beachtet.

Im obersteirischen Kapfenberg ist am Mittwochvormittag ein Linienbus gegen eine Eisenbahnunterführung geprallt. Dabei wurden die Buslenkerin (35) sowie zwei Frauen (77 und 75 Jahre alt) verletzt, die sich in dem 20-sitzigen Fahrzeug befanden. Dies teilte die Landespolizeidirektion mit. Die Frauen wurden ins LKH Bruck/Mur gebracht, der Bus wurde schwer beschädigt.

Die Berufskraftfahrerin war mit dem Bus eines Mürztaler Unternehmens gegen 10.30 Uhr in Hafendorf in Kapfenberg unterwegs. Obwohl sie offenbar eine andere Route als üblich nahm, dürfte sie auf die Höhenbegrenzung nicht beachtet haben. Der Bus prallte mit etwa 30 km/h gegen die Oberkante der Bahnunterführung, wurde dadurch abrupt abgebremst.

Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz und den Notarzt wurden die 75-Jährige und die 77-Jährige mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, ebenso wie die Fahrerin, die einen Schock erlitten hatte. Die 75-Jährige dürfte ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten haben und wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.