Neben einer Veränderung des Zeitempfindens werden vor allem Gefühlszustände und Sinneseindrücke verstärkt. Über den Hirnstamm wird bei Marihuana-Konsum ein Anstieg der Pulsfrequenz ausgelöst. Cannabis wirkt außerdem schmerzlindernd und muskelentspannend.

© APA/DPA/DANIEL KARMANN

Tirol
02/12/2016

Bursche soll Marihuana im großen Stil verkauft haben

Bis zu 4000 Euro habe der 16-Jährige monatlich mit dem Verkauf von Marihuana verdient.

Bereits seit 2013 soll der Jugendliche im Tiroler Oberland Marihuana im zweistelligen Kilobereich verkauft haben.

16-Jähriger hat ordentlich verdient

Laut Angaben der Polizei habe der Kenianer die Drogen in Bozen in Südtirol erworben, um sie weiterzuverkaufen. Die Gewinne sollen bis zu 4000 Euro im Monat abgeworfen haben.

Organisierter Verkauf

Die Drogen seien in Dosen von 500 bis 1000 Gramm zum Teil mittels eines Kuriers in den Raum Imst gebracht worden, wo sie der Beschuldigte übernommen und an den Mann gebracht haben soll. Laut Polizei ist der 16-Jährige geständig, das Marihuana von 2013 bis November 2015 verkauft zu haben und wird nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.