Chronik | Österreich
30.07.2017

Badeunfall in Wien: Mann tot aus Wasser geborgen

Mann war im Wienerbergteich 30 Minuten unter Wasser.

Beim Wienerbergteich in Wien-Favoriten hat sich Sonntagnachmittag ein tödlicher Badeunfall ereignet. Ein junger Mann wurde als vermisst gemeldet. Die alarmierten Taucher der Feuerwehr konnten ihn nur noch tot aus dem Wasser bergen, berichteten Wiener Berufsrettung und Feuerwehr. Laut Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen jungen Rumänen, nähere Informationen waren vorerst nicht bekannt.

Der etwa 26 bis 30 Jahre alte Mann war etwa 30 Minuten lang unter Wasser, sagte Rettungssprecherin Claudia Gigler. Die Feuerwehr traf mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften nach der Alarmierung um 15.15 Uhr am Unfallort ein. Neun Feuerwehrtaucher suchten nach dem Verunglückten. "Sie konnten die Person nach wenigen Minuten orten", erklärte Sprecher Lukas Schauer.

Sanitäter versuchten noch, den Mann zu reanimieren, doch leider erfolglos. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wurde Sonntagnachmittag noch ermittelt.