Symbolfoto: Ausschreitungen im Jahr 2008.

© APA/Herbert P. Oczeret

Fussball-EM
06/13/2016

Ausschreitungen bei Public Viewing in Lustenau

Türkische Fans zündeten bengalische Feuer.

Ausschreitungen haben am Sonntagnachmittag das Public Viewing in Lustenau mit rund 500 Besuchern überschattet. Beim Spiel zwischen Kroatien und der Türkei beleidigten und provozierten türkische Fans die Polizei, dann wurden pyrotechnische Gegenstände in der Zuschauermenge gezündet und der Veranstalter bedrängt. Übergriffe konnte die Polizei aber verhindern. Mehrere Personen werden angezeigt.

Nachdem einige der Fußballanhänger gegen 16.30 Uhr - kurz vor dem Schlusspfiff - bengalische Feuer entzündet hatten, unterbrach der Veranstalter die Live-Übertragung der Partie. Daraufhin machten rund 15 der Besucher Druck auf den Mann, die Polizei schritt jedoch unmittelbar ein. Nach Spielende wurde ein weiterer pyrotechnischer Gegenstand gezündet, ehe gegen 17.00 Uhr ein Autofahrer mit einer Schreckschusspistole einen Schuss auf das Gelände neben dem Public Viewing abfeuerte. Die Polizei konnte die beiden Männer, die nach Spielende auffielen, nach kurzer Zeit ausforschen. Die Auswertung von Video-Material wird zu weiteren Anzeigen führen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.