Chronik | Österreich
16.08.2017

Asylantrag abgelehnt: Mit Axt Büro zerstört

Der 33-jährige Mann aus dem Iran wurde angezeigt.

Ein 33-jähriger Asylwerber aus dem Iran ist am Dienstag zu Mittag in das Büro einer Asylunterkunft in Puch bei Hallein (Flachgau) eingedrungen und hat dort mit einer Axt die gesamte Einrichtung zerstört. Der Mann wurde vorübergehend festgenommen. Als Grund für die Tat gab er den Erhalt eines negativen Asylbescheides an.

Der Mann wird angezeigt, für das Quartier wurde ein Betretungsverbot verfügt.