Der Arlbergtunnel.

© ORF/.

Chronik | Österreich
09/08/2016

Arlbergtunnel nach Unfall gesperrt

Wegen Asphaltierungsarbeiten auf der Arlbergpassstraße war keine Umleitung möglich.

Der Arlbergtunnel ist am Donnerstag nach einem Unfall gesperrt worden. Laut Angaben des ÖAMTC war eine Umleitung über die Arlbergpassstraße wegen Asphaltierungsarbeiten nicht möglich. Am frühen Nachmittag reichte der Stau auf Tiroler Seite bis nach Flirsch (Bezirk Landeck), auf Vorarlberger Seite bis nach Klösterle (Bezirk Bludenz) zurück.

Laut Informationen des ÖAMTC wurde ein Motorradfahrer bei dem Unfall verletzt. Zu der Sperre war es kurz vor 12.45 Uhr gekommen.

Die Sperre des Arlbergtunnels konnte laut einem ÖAMTC-Sprecher früher als zunächst angenommen wieder aufgehoben werden. Nach rund einer Stunde waren die Aufräumarbeiten beendet, teilte der Sprecher der APA mit. Danach lösten sich die Staus auf beiden Seiten des Arlbergs rasch wieder auf.