Chronik | Österreich
05.04.2017

Alkolenker mit 2,3 Promille im Pongau gestoppt

Mehrere Verkehrsteilnehmer alarmierten Polizei wegen der Fahrweise des betrunkenen Lenkers.

Die Polizei hat am Dienstagabend auf der Tauernautobahn im Pongau einen schwer alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 54-Jährige war bei Werfen auf der Fahrt Richtung Süden mehreren Verkehrsteilnehmern wegen seiner Fahrweise in Schlangenlinie aufgefallen. Sie alarmierten gegen 20.45 Uhr die Polizei, die den Pongauer fünf Minuten später anhielt.

Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,3 Promille, sagte eine Polizei-Sprecherin am Mittwoch. Die Beamten nahmen dem Mann den Führerschein ab und untersagten die Weiterfahrt. Der 54-Jährige wird angezeigt.