Alko-Lenker aus Salzburg in Bayern festgenommen

© Bild: dpa Arno Burgi

Er musste eine zwei Jahre offene Geldstrafe von 3000 Euro bezahlen.

Ein 23-jähriger Salzburger, gegen den in Deutschland ein Haftbefehl wegen Trunkenheit am Steuer vorlag, ist am Sonntag bei Marktschellenberg (Bayern) ins Fahndungsnetz der deutschen Polizei geraten und festgenommen worden. Vor die Wahl gestellt, ob er die mehr als zwei Jahre offene Geldstrafe von 3.000 Euro zahlt oder lieber 60 Tage ins Gefängnis geht, entschied er sich für die Geldvariante.

„Das ging relativ schnell. Der Mann hat den Betrag auf der Dienststelle in Bad Reichenhall anscheinend in bar bezahlt“, sagte Yvonne Oppermann von der Pressestelle der Bundespolizeiinspektion Rosenheim zur APA.

Der Salzburger war Sonntagnachmittag mit einem Wagen mit österreichischem Kennzeichen im bayerischen Landkreis Berchtesgadener Land unterwegs. In Marktschellenberg wurde er auf der B305 nahe der Grenze zu Salzburg von der deutschen Bundespolizei angehalten.

Offene Summe

Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der junge Mann vom bayerischen Amtsgericht Laufen zu einer Geldstrafe verurteilt worden war, die Summe aber bisher schuldig geblieben ist. Er wurde kurzfristig festgenommen, durfte aber nach Bezahlung des Betrages mit dem Auto weiterfahren.

( Agenturen , jtk ) Erstellt am 14.03.2016