(Symbolbild)

© KURIER/Schraml

Steiermark
10/14/2013

78-Jähriger fuhr auf Felge durch Gleinalmtunnel

Der Kroate war aus Schweden gekommen und nach der Panne im Schritttempo unterwegs.

Ein 78-jähriger Kroate ist am Sonntag in der Steiermark aus dem Verkehr gezogen worden, weil er nach einem Reifenplatzer im Schritttempo auf der Felge im Gleinalmtunnel unterwegs war. Die Panne sei dem Mann kurz vor dem Gleinalmtunnel passiert, hieß es am Montag vonseiten der Polizei. Er war aus Schweden gekommen, hatte seinen Pkw mit einem Kühlschrank und anderen Elektrogeräten beladen und wollte so bis nach Hause fahren.

Doch da er den Kühlschrank nicht allein aus dem Kofferraum hätte laden können, um das Reserverad herauszuholen, hatte er beschlossen, einfach den Reifen mit einem Fuchsschwanz herunterzusägen und auf der Felge weiterzufahren.

Bis in seine Heimat kam er so jedoch nicht mehr: Im Gleinalmtunnel der Phyrnautobahn (A9) war gegen 21.40 Uhr Endstation. Dem Diensthabenden in der Tunnelwarte fiel auf, dass der Lenker extrem langsam unterwegs war und bemerkte auch rasch den Grund: Der linke Vorderreifen war praktisch nicht mehr vorhanden und der Kroate fuhr auf der Felge.

Der Tunnel wurde gesperrt, die Polizei hielt den Mann nach etwa drei Kilometern an. Es stellte sich heraus, dass der Wagen überladen war und der Lenker bereits in Deutschland - näheres konnte er nicht angeben - beim Zurückschieben einen Unfall verursacht hatte. Außerdem hatte er bei der Mautstelle Ardning den Schranken angefahren und beschädigt. Die Polizei verbot dem Mann die Weiterfahrt, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.