Der Unfall ereignete sich in St. Gilgen. (Archivbild)

© WTG/Foto Weinhäupl

Salzburg
08/30/2015

76-Jähriger im Wolfgangsee ertrunken

Der Linzer erlitt nach einer Welle im Gesicht einen Hustenanfall und ging unter.

Ein Linzer ist am Samstagnachmittag in St. Gilgen am Wolfgangsee (Flachau) ums Leben gekommen. Der Mann war mit einem 69-jährigen Bekannten schwimmen gegangen. Den 76-Jährigen traf dabei eine Welle im Gesicht. Er erlitt einen Hustenanfall und ging kurz darauf unter. Vergeblich hatte sein Bekannter noch versucht, ihn aus dem Wasser zu fischen, berichtete die Polizei Salzburg.

Die beiden Männer waren im Bereich der Seeenge kurz vor 15.00 Uhr baden gegangen. Rund 25 Meter vom Ufer entfernt traf den Pensionisten die Welle. Etwa eine halbe Stunde später entdeckte ein zufällig anwesender Taucher den reglosen Körper des Oberösterreichers. Er holte ihn aus einer Tiefe von 15 Metern an die Oberfläche. Trotz sofortiger Reanimation konnte ein Arzt nur noch den Tod des 76-Jährigen feststellen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.