Chronik | Österreich
01.08.2017

56-jähriger Kärntner starb bei Tour mit dem Fahrrad

Laut Polizei medizinischer Notfall als Todesursache

Ein 56-jähriger Kärntner ist am Samstag bei einer Tour mit seinem Fahrrad gestorben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann auf einem Forstweg im Bezirk Villach-Land unterwegs, als er stürzte. Zwei zufällig vorbeikommende Personen versuchten, den Mann zu reanimieren, was später auch von einem Notarztteam fortgesetzt wurde - die Reanimationsversuche zeigten aber keine Wirkung.

Weil es keine Augenzeugen des Vorfalls gab, wurde eine Obduktion durchgeführt. Diese ergab keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden, laut Informationen der Polizei war ein medizinischer Notfall die Todesursache.