Chronik | Österreich
29.07.2017

35-Jährige starb bei Alpinunfall in Tirol

Rutschte auf erdigem Steig aus und stürzte 100 Meter ab.

Eine 35 Jahre alte deutsche Wanderin ist am Samstag in den Tannheimer Bergen im Tiroler Außerfern tödlich verunglückt. Beim Aufstieg von Musau (Bezirk Reutte) in Richtung Schneid (2.009 Meter) rutschte die Frau auf einem ausgesetzten Nordwestgrat auf einem erdigen Steig aus und stürzte etwa 100 Meter über die steile Nordseite ab.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Wanderin feststellen. Die Leiche wurde vom Hubschrauber "Libelle" des Innenministeriums geborgen und ins Tal gebracht. Die Frau war mit einer Freundin auf einer Hüttentour.