Chronik | Oberösterreich
21.12.2017

Verunglückter lag mit Pkw über Stunden in Fluss

Auto stürzte im unteren Mühlviertel in eiskalte Aist. Der junge Fahrer war von der Aisttal-Landesstraße abgekommen und in den Fluss gestürzt.

Eine dramatische und höchst anstrengende Rettungsaktion hatten Feuerwehren in der Nacht auf Donnerstag im Aisttal im Bezirk Perg zu bewältigen. Erst Stunden nach dem Unfall wurde von einer Polizeipatrouille ein mit dem Pkw im Josefstal in die Aist gestürzter junger Autofahrer entdeckt. Der Wagen lag am Dach im eiskalten Wasser. Als gegen 23.30 Uhr die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr Schwertberg am Unglücksort eintrafen, stellten sie fest, dass der verletzte Lenker im Wagen eingeschlossen, aber ansprechbar war.

Mit der Unterstützung der Feuerwehren aus Tragwein, Ried in der Riedmark und Perg begann ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit. Die Freiwilligen mussten die Rettungsaktion im eiskalten Wasser durchführen. Das unterkühlte Unfallopfer konnte nach rund einer Dreiviertelstunde gerettet und den Rettungskräften samt Notarzt übergeben werden. Der Verletzte wurde ins Uni-Klinikum Linz eingeliefert.