Chronik | Oberösterreich
09.07.2017

Steyr: Polizisten verhöhnten verwahrlosten Mann

Polizisten stellten das Video ins Internet: Strafe droht.

Ein auf der Dienststelle des Stadtpolizeikommandos Steyr erstelltes Video sorgt derzeit auf sozialen Medien für Ärger. Zwei Polizisten sind darauf zu sehen, die einen offensichtlich verwahrlosten Mann regelrecht vorführen.

Der Verwirrte muss dabei auf seiner Gitarre vorspielen und singen, um eine angebliche Prüfung abzulegen. Drei Beamte sind involviert, man hört sie kichern. "Auf der Straße darf man nur spielen, wenn man gut ist", erklären sie dem Mann, der auch vorsingen muss.

Polizei: "Distanzieren uns von diesem Vorfall"

Alle drei Personen im Video sind bekannt, am Samstag habe sich der Bezug zu OÖ ergeben, erklärte ein Polizeisprecher: "Wir sind nicht nur beschämt, sondern auch schockiert und distanzieren uns von diesem Vorfall." Durch das Verhalten der beiden Polizisten könnte das Ansehen der Polizei in der Öffentlichkeit geschädigt worden sein. Am Montag wird entschieden, ob ein Disziplinarverfahren gegen das Trio eingeleitet wird.