Chronik | Oberösterreich
05.10.2017

OÖ: Pkw-Lenker starb nach Unfall im Spital, Obduktion angeordnet

Der Fahrer war laut Polizei bei dem Unfall vergleichsweise leicht verletzt worden.

Nach einem Verkehrsunfall Mittwochabend in Eggelsberg im Bezirk Braunau am Inn ist ein vergleichsweise leicht verletzter 36-jähriger Lenker im Spital gestorben. Ein Schwerverletzter überlebte hingegen. Das gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung bekannt.

Ein 31-Jähriger war mit seinem Firmen-Lkw auf einer Kreuzung ungebremst von einer Landes- in eine bevorrangte Bundesstraße eingebogen. Dort stieß er mit einem Klein-Lkw zusammen, der von einem 36-Jährigem gelenkt wurde. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden beide Transporter von der Straße geschleudert.

Der Notarzt versorgte den Lkw-Fahrer, er wurde danach mit dem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Sein 41-jähriger Beifahrer wurde ebenso wie der 36-jährige Klein-Lkw-Lenker, der einen Bruch erlitten hatte, in das Krankenhaus Braunau eingeliefert. Am Donnerstag starb der 36-Jährige. Zur Klärung der Todesursache wurde eine gerichtliche Obduktion angeordnet.