Chronik | Oberösterreich
16.06.2017

Oberösterreich: Dealer verschenkte Drogen für 10.000 Euro

Das Motiv für sein Handeln ist noch unklar, der Mann ist in Haft.

Ein Dealer hat im Raum Linz Drogen im Wert von 9.000 bis 11.000 Euro verschenkt. Der 28-Jährige dürfte jedoch auch Einiges an Suchtgift gegen Geld verkauft haben - wie viel ist laut Polizei aber ebenso unklar wie das Motiv für die Gratis-Aktion. Der Mann ist teilweise geständig und sitzt in der Justizanstalt Linz in Untersuchungshaft.

Beamte der Kriminaldienstgruppe Traun hatten den Beschäftigungslosen schon seit Monaten im Visier, im April klickten für den 28-Jährigen schließlich die Handschellen. Eine Durchsuchung seiner Unterkunft förderte mehrere Klemmsäckchen, Suchtgift-Utensilien und SIM-Karten zutage. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er von Anfang 2016 bis zu seiner Festnahme Heroin, Speed, Cannabiskraut und Crystal Meth an Linzer Abnehmer weitergegeben hat. Zumindest 50 oder 60 Gramm Heroin dürfte er im Darknet bestellt haben.