Chronik | Oberösterreich
05.10.2017

Oberösterreich: 17-Jähriger gestand 25 Einbrüche

Als Motiv gab der junge Mann "Langeweile" an.

Ein 17-Jähriger, der von der Polizei in St. Georgen/Gusen (Bezirk Perg) als Verdächtiger ausgeforscht wurde, hat insgesamt 25 Einbrüche und zwei Fahrraddiebstähle gestanden. Als Motiv gab er Langeweile an. Der Bursche wurde wegen übereinstimmender Schuhspuren an mehreren Tatorten, die zu seinen Schuhen passten, überführt, teilte die Polizei OÖ mit.

Zwischen Juni und Oktober brach der Teenager in Schulen, Einkaufszentren und Kellerabteile ein und ließ rund 1.700 Euro Bargeld, ein Smartphone, Lebensmittel sowie die zwei Räder mitgehen. Die genau Höhe des Sachschadens war noch nicht bekannt. Der Verdächtige wurde auf freiem Fuß angezeigt.