Chronik | Oberösterreich
17.12.2017

Besinnliches Konzert und eigene Lieder auf CD

Das Lalá Vocalensemble tritt am Mittwoch, 20. Dezember im Brucknerhaus Linz auf.

" Weihnachten ist für mich leise und ruhig", sagt Peter Chalupar, Tenor vom Vocalensemble Lalá, im Gespräch mit dem KURIER.

Die vier A-capella Künstler zählen zu den erfolgreichsten Musikern des Landes. Sie wollen besinnliche Weihnachten mit Musik vermitteln und einen Kontrapunkt zum Alltagstrubel in der Vorweihnachtszeit setzen. Sie laden am Mittwoch, 20. Dezember, um 19.30 Uhr, ins Brucknerhaus ein. Mit im Gepäck wird die Ende November erschienene CD Season sein. "Es ist eine klassische Lalá-CD mit einer bunten Mischung von klassischen und volkstümlichen Stücken", sagt Chalupar.

Erstmals werden zwei selbst geschriebene Lieder auf CD angeboten, zu denen bereits Videos veröffentlicht wurden. "Hier spannen wir den Bogen zur Popmusik." Peace in You von Mathias Kaineder beschäftigt sich mit dem Thema Sternenkinder, inspiriert von einer Gedenkstätte für still geborene Kinder in Gramastetten. Das Video entstand in Zusammenarbeit mit der russischen Sandmalerin Irina Titova. Neu ist laut Chalupar auch die Zusammenarbeit mit dem vierfachen Staatsmeister im Beatboxing, Georg Haselböck.

Familientauglich

Der zweite ensembleeigene Song Ella Stella stammt aus der Feder von Chalupar und ist seiner kleinen Tochter Ella gewidmet. "Das ist eine richtige Partynummer, die zeigt, dass Kinder das Leben in positiver Weise lebendiger machen."

Elf Jahre steht das ausgezeichnete Vocalensemble bereits höchst erfolgreich auf der Bühne und kann auf eine internationale Laufbahn zurück blicken. Höhepunkte waren für Chalupar Reisen nach China und Sardinien.

Derzeit lässt es das Ensemble etwas ruhiger angehen. "Wir haben in den letzten Jahren eine Zeit der Familiengründungen erlebt", erzählt Chalupar. "Alle zusammen haben wir mittlerweile sechs Kinder. Lalá hat sich familienfreundlich entwickelt." Die Musikerkarriere wurde dafür dezent zurück gestellt, an ein Ende will aber keiner der A-capella Künstler denken. "Es ist zwar etwas ruhiger geworden. Eine Konstante ist aber trotzdem spürbar. Das finde ich schön."

Es sei nicht selbstverständlich, dass eine Musikgruppe so lange bestehen kann. "Vor allem, wenn man bedenkt, dass wir alle bei der Gründung noch sehr jung waren." Ilia Staple, Peter Chalupar, Julia Kaineder und Mathias Kaineder haben im Adalbert Stifter Gymnasium Linz als Ensemble zusammen gefunden. "Ich war damals 17 Jahre alt", erzählt Chalupar, der als Beda mit Palme auch solo auftritt. "Inzwischen gehen wir erwachsener an die Sache heran und haben weiterhin Pläne für Lalá."

Neben den Konzerten planen sie ein neues Projekt. "Es heißt Right Now", sagt Chalupar. "Gemeinsam mit dem in Ottensheim lebenden Schauspieler Ferry Öllinger wird das Vocalensemble in Richtung Theater gehen."