Fahrzeugweihe der FF Stockerau

© KURIER/Stefan Straka

Tag der offenen Türe
05/06/2014

Zwei neue Feuerwehrautos geweiht

Stockerau.Hunderte Festgäste wurde mit Schinken- oder Krautfleckerln bewirtet.

Das Kreuz – das aus zwei alten Leitern und mit alten Schläuchen, die längs und quer über die Leitern gewickelt waren, bestand – sollte den Gekreuzigten symbolisieren. Zum Florianitag am vergangenen Sonntag hatte die Feuerwehr Stockerau einen ganz besonderen Anlass zum Feiern. Es galt nach der Festmesse zwei neue Fahrzeuge zu weihen, und so den "Segen von oben" für den Einsatz zu erhalten. Und weil eine Fahrzeugweihe alleine zu wenig ist, um reichlich Besucher anzulocken, wurde ein Tag der offenen Tür organisiert. Hunderte Besucher kamen, um sich über Einsatzgerätschaften und Art und Arbeitsweise der Freiwilligen aus erster Hand zu informieren.

Das nigelnagelneue "Hilfeleistungslöschfahrzeug 3" ist der ganze Stolz der Stockerauer Feuerwehr. Allrad, hydraulischer Rettungssatz und 2500 Liter Wassertank. "Das Fahrzeug kann alles für den Erstschlag", erklärte Feuerwehrkommandant Willi Kargl. Auch bei den Kindern stand der neue Feuerwehr-Riese hoch im Kurs. Nach dem Festakt bewirtete die Feuerwehr die Hunderten Ehren- und Festgäste mit Schinken- und Krautfleckerln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.