Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Zutritt zu Agatha Christies Welt

Im "Greenway House" in der südenglischen Grafschaft Devon verbrachte die Krimi-Meisterin ihre Sommer. Nun sind Besucher zugelassen.

Fans von Agatha Christie können sich freuen: Das südenglische Ferienhaus der Krimi-Autorin wird erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das "Greenway House" in der Grafschaft Devon wird seine Pforten schon Ende des Monats für Besucher öffnen.

Das Haus befindet sich seit neun Jahren im Besitz des National Trusts, einer Stiftung zur Wahrung des historischen Erbes Großbritanniens. Weil Christies Tochter Rosalind und ihr Mann Anthony Hicks das Anwesen aber bis zu beider Tod vor wenigen Jahren noch selbst bewohnten, konnten Besucher bisher nur den Garten besichtigen.

Künftig können die Bibliothek, das Wohn- und Esszimmer sowie das Schlafzimmer der Schriftstellerin betreten werden. Auch persönliche Gegenstände von ihr und ihrer Familie sind zu bewundern.
Christie verbrachte mit ihrer Familie von 1938 bis 1959 regelmäßig die Ferien im "Greenway House". Die Schriftstellerin starb 1976 im Alter von 85 Jahren.