Chronik | Niederösterreich
26.03.2012

Zahlungen an Vereine: FPÖ will wissen, was es bringt

Hollabrunn – Die Stadt Hollabrunn unterstützt zahlreiche Vereine – von der Energieagentur, der Weinstraße Weinviertel bis zum Weinviertel Tourismus. „Was bringt das?“, will FPÖ-Gemeinderat Christian Lausch wissen und schlägt vor: „Allein im vergangenen Jahr wurden mehr als 100.000 Euro für Mitgliedschaften wirtschaftsnaher Vereine ausgegeben. In Zeiten, in denen die Gemeinden den Gürtel enger schnallen müssen, ist es notwendig, auch die Mitgliedschaften zu evaluieren.“ Und bei Bedarf auch sofort zu kündigen.

Eine entsprechende Anfrage brachte Lausch schon in der vergangenen Gemeinderatssitzung ein. Die Beantwortung durch die Gemeinde ist ihm zu schwammig. Denn als Antwort, was das denn bringe, heißt es: „Der Mehrwert einer Mitgliedschaft liegt vor allem darin, dass dadurch für die Gemeinde die Möglichkeit besteht, an der Kommunikation und den Entscheidungsabläufen teilhaben zu können.“