Wohnungsbrand in Deutsch-Wagram

Der Schütze wurde verhaftet, sein Nachbar kam ins Spital (Symbolbild) © Bild: KURIER/Vogel

Bei einem Wohnungsbrand erlitt ein 71-jähriger Pensionist eine Rauchgasvergiftung.

Einen Verletzten hat ein Wohnungsbrand in Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf) am Sonntagnachmittag gefordert. Laut NÖ Sicherheitsdirektion erlitt ein 71-Jähriger eine Rauchgasvergiftung.

Der Alarm ging um 14.25 Uhr ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang Rauch aus einem gekippten Fenster, worauf die Bewohner des Mehrparteienhauses evakuiert wurden. Mehrere Personen gaben an, dass sich der 71-Jährige vermutlich noch in der Wohnung aufhielt. Da er auf Klopfen und Läuten nicht reagierte, wurde die Tür geöffnet. Der Mann wurde von der Feuerwehr auf einem glosenden Sofa in der stark verrauchten Wohnung gefunden, aus den Räumlichkeiten geborgen und ins Wiener SMZ Ost eingeliefert.

Andere Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst nicht bekannt.

Erstellt am 08.04.2012